Technics SL-1200G/GAE – Das Comeback

Foto: Technics

Der Technics SL-1200 war zu Recht in Kreisen professioneller DJs als auch ambitionierter audiophiler Vinyl-Liebhaber eine Legende und galt als einer der besten noch halbwegs erschwinglichen Plattenspieler, bis die Produktion des Urgesteins 2010 eingestellt wurde – der Panasonic Corporation, welche Gründerin und Rechteinhaberin der Marke Technics ist, war die Nachfrage angeblich zu gering.

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas geschah dann aber das nahezu Undenkbare und Panasonic gab auf einer Pressekonferenz bekannt, den SL-1200 in einer verbesserten Version wieder aufleben zu lassen – eine wahre Freude für viele Vinyl-Liebhaber und professionelle DJs.

Seit 1972 im professionellen Einsatz

Die erste Generation des SL-1200 erblickte im Oktober 1972 das Licht der Welt und erfreute sich insbesondere in DJ-Kreisen einer großen Beliebtheit und entwickelte sich so im Verlauf der Jahre zu einer Legende.

Ausgestattet mit einem magnetisch gelagerten Direktantrieb wurden Motorvibrationen, die über den Tonarm und das Laufwerk übertragen werden, vermindert, was für eine besonders hohe Laufruhe sorgte. Das hohe Drehmoment des Motors sorgte zudem dafür, dass der Plattenteller (wohlgemerkt aus dem Stillstand heraus) in weniger als einer Sekunde eine Geschwindigkeit von 33 ¹⁄₃ Umdrehungen pro Minute erreichte und diese selbst dann konstant aufrecht erhielt, wenn der DJ den Plattenteller schleifte oder anstieß.

Durch die extrem hohe Laufruhe mit weniger als 0,01% Gleichlaufschwankung und seine schwere Basis, welche zusammen mit der Lagerung die Wahrscheinlichkeit eines springenden Tonarms oder Vibrationen dieses drastisch minimiert, war der SL-1200 schon damals seiner Zeit voraus und bot eine extrem gleichmäßige, ruhige und originalgetreue Wiedergabe mit hoher Zuverlässigkeit, weshalb er sich auch in audiophilen Kreisen einer solch hohen Beliebtheit erfreuen durfte.

Bis die Produktion 2010 mit dem MK6 und insgesamt etwa 3,5 Millionen an weltweit verkauften Modellen eingestellt wurde, folgten fünf Weiterentwicklungen und limitierte Auflagen des Plattenspielers.

Petition zur Rückkehr einer Legende

Das Ende der Produktion war für viele Vinylfreunde und DJs ein unerwünschtes Ereignis, gerade da Vinyl nicht nur in professionellen sondern auch in audiophilen Kreisen in den letzten Jahren ein Revival erlebt, wovon etliche Vinyl-Veröffentlichungen neuer Alben zeugen.

Aus diesem Anlass wurde eine Petition ins Leben gerufen, um die SL-1200 Reihe wieder aufleben zu lassen. Diese konnte insgesamt 27659 Unterstützer für sich gewinnen und führte dazu, dass Panasonic pünktlich zur CES dieses Jahres bekannt gab, den Technics SL-1200 als SL-1200G und SL-1200GAE wiederaufleben zu lassen.

SL-1200G und SL-1200GAE

Beide Modelle der „Grand Class“ (dafür steht nämlich das G in der Modellbezeichnung) knüpfen an die SL-1200 Serie an und besitzen neben einem Motor mit Direktantrieb und vibrationsminderndem Zwillingsrotor einen dreischichtigen Plattenteller mit Messingauflage sowie spezielle Vibrationsabsorber. Das Gehäuse ist vierschichtig aufgebaut und sorgt für eine noch etwas höhere Stabilität und Laufruhe im Vergleich zu den Vorgängern.

Beim Tonarm hat man auf ein Modell mit besonders hoher Eigendämpfung gesetzt und so ist dieser beim SL-1200G aus Aluminium und beim auf 1200 Stück limitierte SL-12000GAE aus kaltgezogenem Magnesium gefertigt.

Diese streng limitierte GAE (Grand Class Anniversary Edition) Ausführung des SL-1200 unterscheidet sich vom regulären Grand Class Modell neben dem Tonarm aus Magnesium und geringeren Fertigungstoleranzen durch spezielle Dämpfungsfüße mit Silikon-Kautschuk-Füllung für eine nochmals verbesserte Vibrationsabschwächung. Auf der Oberseite Ziert den AL-1200GAE zudem eine Plakette mit der individuellen Seriennummer innerhalb der limitierten Stückzahl.

Verfügbarkeit und Preise

Der in limitierter Stückzahl von weltweit 1200 Exemplaren produzierte SL-1200GAE ist ab Juni 2016 zu einem Preis von 3499€ (UVP) erhältlich.

Ein Preis für den ab Winter 2016 erhältlichen SL-1200G wurde noch nicht genannt.

Technische Daten

Abspielgeschwindigkeit:
33 1/3 rpm, 45 rpm, 78 rpm

Variable Tonhöhe:
±8%, ±16%

Maße und Gewicht:
B: 453 mm H: 170 mm T: 372 mm / 18kg
*vorläufig
*Höhe: beinhaltet Staubschutzklappe

Anschluss:
Phono-Ausgang x1 / Signalmasse x1

Das könnte dich auch interessieren:

Pro-Ject Plattenspieler Tuning mit Acryl Plattenteller Wenn du wirklich den optimalen Sound aus deinem Plattenspieler rausholen willst, kommst du um den Plattenteller Acryl it nicht herum. Audio Tuning bie...
Schallplatten reinigen mit Hausmittel oder Bürste Das Schallplatten reinigen, egal ob mit einem Hausmittel oder einer professionellen Bürste, ist deshalb so wichtig, da du hier mit einer gründlichen S...
Plattenspieler mit Lautsprecher – Ja oder nein? Wer heute noch Interesse daran hat, alte Schallplatten zu verwenden, um Musik zu hören, kann dies mit einem handelsüblichen Plattenspieler tun, diesen...
Wie funktioniert ein Plattenspieler? Obwohl heute, verglichen mit der Zeit bis in die 80er-Jahre, deutlich weniger Künstler ihre Musik auf Schallplatten veröffentlichen, sind diese bei Sa...